Bestattungsformen

Erdwahlgrab

In einem Erdwahlgrab kann ein Sarg und zusätzlich, falls gewünscht, eine Urne beigesetzt werden. Alternativ können zwei Urnen in einem Erdwahlgrab beigesetzt werden. Nach der Ruhezeit von 20 Jahren kann die Grabstelle weiter geführt werden, um beispielsweise die Nachkommen der Verstorbenen aufzunehmen. Ein Erdwahlgrab kostet 620,- €. Ein Doppeltes Erdwahlgrab kostet 1240,- €. Darin können zwei Särge nebeneinander und zusätzlich, falls gewünscht, zwei Urnen beigesetzt werden. Alternativ können vier Urnen beigesetzt werden. Der Liegeplatz kann unter verschiedenen vorgeschlagenen Plätzen frei gewählt werden.


Erdreihengrab

Das Erdreihengrab unterscheidet sich vom Erdwahlgrab darin, dass nur ein Sarg beigesetzt werden kann. Auch kann keine zusätzliche Urne beigesetzt werden. Nach der Ruhezeit von 20 Jahren wird die Grabstelle grundsätzlich aufgelöst. Erdreihengräber sind mit 480,- €  günstiger als Erdwahlgräber. Äußerlich unterscheiden sich Erdreihengräber nicht von Erdwahlgräben. Der Liegeplatz kann jedoch nicht frei gewählt werden, sondern wird von der Friedhofsverwaltung festgelegt.


Urnenwahlgrab

In einem Urnenwahlgrab können bis zu zwei Urnen beigesetzt werden. Nach der Ruhezeit von 20 Jahren kann die Grabstelle weiter geführt werden, um beispielsweise die Nachkommen der Verstorbenen aufzunehmen. Ein Urnenwahlgrab kostet 620,– €. Alle Preise beziehen sich auf die gesetzliche Mindestruhezeit von 20 Jahren. Der Liegeplatz kann unter verschiedenen vorgeschlagenen Plätzen frei gewählt werden.


Urnenreihengrab

Das Urnenreihengrab unterscheidet sich vom Urnenwahlgrab darin, dass nur eine Urne beigesetzt werden kann. Nach der Ruhezeit von 20 Jahren wird die Grabstelle grundsätzlich aufgelöst. Urnenreihengräber sind mit 480,- €  günstiger als Urnenwahlgräber. Äußerlich unterscheiden sich Urnenwahlgräber nicht von Urnenreihengräbern. Der Liegeplatz kann jedoch nicht frei gewählt werden, sondern wird von der Friedhofsverwaltung festgelegt.


Naturgrab

Sie wünschen ein Grab in einer naturnahen Umgebung? Ein kleiner Liegestein mit Namensnennung und Lebensdaten genügt Ihnen? Dann haben wir für Sie die passende Lösung: Unter einem alten Spitzahorn bieten wir eine Bestattungsfläche für Urnen. Waldstauden, Farne und Ziergräser schmücken den Gräberbereich unter dem Baum. Für jedes Grab gibt es eine Ablagefläche für persönlichen Gedenkschmuck.

 

Unser Naturgrab befindet sich in einem waldähnlichen Bereich auf dem Neuen Johannesfriedhof. Somit können Sie die angenehme Atmosphäre eines waldähnlichen Friedhofs nutzen und gleichzeitig stehen Ihnen die Einrichtungen des Friedhofs zur Verfügung (Kapelle, Umfriedung, behindertengerechte Toilette, Wasser und Gießkannen, kleine Gartenwerkzeuge, Abfalleimer). Ein weiterer Vorteil ist die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unsere Naturgräber sind ab sofort verfügbar.

 

 


Urnengemeinschaftsgrab

Bei einer Gemeinschaftsgrabanlage teilen sich mehrere Nutzer eine Grabstelle. Die Hinterbliebenen sind während der gesamten Ruhezeit von der Pflicht der Grabpflege befreit. Die Gestaltung und die Pflege der Grabanlage übernimmt der Friedhofsträger. Als Hinterbliebene können Sie Blumensträuße oder kleine Blumenschalen auf der dafür vorgesehenen Fläche ablegen. Der Name des Verstorbenen wird beispielsweise auf einer Stele oder einem Grabdenkmal eingearbeitet.

 

Die Gebühren von 2163,- €  werden bei der Bestattung im Voraus für die gesamte Ruhezeit erhoben. Die Beschriftung der Granitstele auf dem Alten Johannesfriedhof wird mit 8,- € pro Buchstabe extra berechnet. Auf dem Neuen Johannesfriedhof beträgt die Gebühr 2590,- €. Die Beschriftung des Grabdenkmals ist dort im Preis enthalten.

In der Urnengemeinschat auf dem Alten Johannesfriedhof stehen noch Beisetzungsplätze zur Verfügung.


Die im Herbst 2017 angelegte Urnengemeinschaft auf dem Neuen Johannesfriedhof bietet noch Bestattungsplätze.

Sozialbestattung

Im Preis enthalten sind:

  • Erstgestaltung und Grabpflegeleistung
  • Beisetzungsgebühr
  • Grabnutzungsgebühr
  • Friedhofsunterhaltungsgebühr 

Nicht im Preis enthalten sind:

  • Wenn gewünscht: Benutzung der Auferstehungskapelle auf dem Neuen Johannesfriedhof oder Urbanskirche auf dem Alten Johannesfriedhof für die Trauerfeier inklusive Grunddekoration: 220,- €

Der Sozialhilfeträger leistet anspruchsberechtigten Personen, nach § 74 SGB II, Bestattungskostenbeihilfe. Maßgebend ist die Einkommens- und Vermögensgrenze, die im Einzelfall ermittelt wird.

Anerkannt werden Kosten für eine einfache, aber würdige Bestattung. Der letzte Wille der/des Verstorbenen zur Bestattungsart (Erdbestattung oder Feuerbestattung) muss berücksichtigt werden!

 

Friedhofsgebühren

Übernommen werden  nur die Kosten, die im Zusammenhang einer Bestattung entstehen

Diese sind:

-Reihengrab 480,00 €

-Beisetzungsgebühr für Urnenbestattung 240,00 € oder für Sargbestattung 600,00 €

-Friedhofsunterhaltungsgebühr für das erste Jahr der Ruhezeit (24,00 €) Stand für alle Preise ist Januar 2019.

Weitere Informationen erhalten Sie beim

 

Landratsamt Meißen

Kreissozialamt

Loosestraße 17/19

01662 Meißen

 

 

Teil.: 03521/ 7253142 und 03521/ 7253100

 

Mail: kreissozialamt@kreis-meissen.de