Der Alte Johannesfriedhof

Kleinod im Herzen von Meißen-Cölln

Rund um die St. Urbanskirche erstreckt sich der Alte Johannesfriedhof in Meißen-Cölln. Sein gepflegtes Erscheinungsbild wird von den Meißnern insbesondere wegen des schönen Baumbestandes geschätzt. Wichtig für viele Besucher ist die gute Erreichbarkeit mit den Buslinien A und 401, Haltestelle Herbert-Böhme-Straße. 


Trauerfeiern in der St. Urbanskirche

Bei Urnen- oder Sargbegräbnissen finden Sie in der St. Urbanskirche auf dem Alten Johannesfriedhof einen würdigen Ort für den Abschied von Ihren Verstorbenen. Auf dem Bild sehen Sie den Grundschmuck aus beidseitig Kerzenständern und Zierpflanzen. Zur musikalischen Umrahmung steht eine Kirchenorgel zur Verfügung. Gut zugänglich auch für Behinderte ist unsere Toilette an der St. Urbanskirche.


Rundgang über den Alten Johannesfriedhof für historisch Interessierte

Gerhard Steinecke hat einen Artikel über den Alten Johannesfriedhof verfasst, in der er sehenswerte Grabstellen bedeutender Meißner und Cöllner beschreibt. Laden Sie hier den Artikel als PDF-Datei.


Der Neue Johannesfriedhof

Friedhof mit Parkatmosphäre

Auf dem Fürstenberg in Meißen-Oberspaar finden Sie unseren Neuen Johannesfriedhof in besonders ruhiger Lage. Über 200 große Bäume prägen die Anlage. Die Wege sind als Alleen angelegt. Sie erreichen den Neuen Johannesfriedhof mit den Buslinien A und B, Haltestelle Boselweg. Im Eingangsbereich finden Sie eine behindertengerechte Toilette.


Trauerfeiern in der Auferstehungskapelle

Die Auferstehungskapelle bietet mit bis zu 130 Sitzplätzen Raum auch für größere Trauergemeinden in ruhiger Atmosphäre. Auf der Empore steht eine Kirchenorgel zur Verfügung. Ein Grundschmuck durch Frischblumen und Lorbeerbäumchen wird dekoriert, wenn Sie die Kapelle nutzen. Für Rollstuhlfahrer bieten wir eine Rampe, sodass der Zugang zur Kapelle kein Problem darstellt. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unsere Friedhofsverwaltung, oder sprechen Sie vor Ort mit einem unserer Friedhofsmitarbeiter.